Kontakt zur INFOnline

Service Center im Überblick

Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 09:00 Uhr – 18:00 Uhr

Customer Service | e-Mail | 0228 / 41 0 29 77

Service Center IVW digital | e-Mail | 0800 / 58 91 788 

agof service center | e-Mail | 0800 / 41 0 29 77

MMC Service Center Webradio | e-Mail | 0800 / 41 0 29 29

NoScript-Messung

Sie sind hier:

Warum NoScript Messung

Auf Basis unserer Werbeträgermessung SZM)+base steht Ihnen eine Vielzahl von zubuchbaren Services zur Verfügung – damit aus Seitenzugriffen echte Leistungswerte werden!

Die Werbeträgermessung der INFOnline verwendet die JavaScript-Technologie, mit deren Einsatz eine effektive und zuverlässige Nutzungsmessung Ihrer Webseite möglich ist. 

Sie möchten die JavaScript-Technologie jedoch auf Ihrer Webseite nicht einsetzen bzw. den geringen Anteil der Nutzer, die JavaScript auf ihrem Endgerät nicht aktiviert haben, erfassen?  

Unser Service NoScript-Messung ermöglicht Ihnen die Messung über einen reinen HTML-Tag auszuführen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die NoScript-Messung technologisch bedingte Einschränkungen mit sich bringt. Des Weiteren sind Ihrerseits Ausnahmeanträge zu stellen, sofern Sie durch die IVW ausgewiesen werden bzw. Ihr Angebot an der AGOF Studie daily digital facts teilnimmt.

Leistungsumfang

Der Service ‚NoScript‘ ermöglicht Ihnen, die Messung anstatt über die übliche JavaScriptTechnologie über einen reinen HTML-Tag auszuführen.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die Noscript-Messung technologisch bedingte Einschränkungen mit sich bringt.
Des Weiteren sind Ihrerseits Ausnahmeanträge zu stellen, sofern Sie durch die IVW ausgewiesen werden bzw. Ihr Angebot an der agof Studie daily digital facts teilnimmt.

Bestellung / Beauftragung

Die Bestellung des Service NoScript-Messung erfolgt per E-Mail an das INFOnline Customer Service-Team (service@INFOnline.de). 
Der weitere Ablauf bis zur Bereitstellung des Service ist wie folgt:

  •  INFOnline sendet Ihnen einen Ausnahmeantrag zu
  •  Sie senden den ausgefüllten und unterschriebenen Ausnahmeantrag zurück
  •  Sie erhalten eine Bestätigung, dass der Ausnahmeantrag eingegangen ist
  •  INFOnline leitet den Antrag weiter

                      o Sofern Ihr Angebot bei der IVW angemeldet ist: an die IVW Geschäftsstelle

                      o Sofern Ihr Angebot an den agof Studien teilnimmt: an die agof Geschäftsstelle

  •  Die einbezogenen Geschäftsstellen senden den Antrag mit der jeweiligen Entscheidung an INFOnline zurück
  •  Sie erhalten eine Mitteilung über die Entscheidung der einbezogenen Geschäftsstellen
  •  Sofern kein Widerspruch eingelegt wurde, tritt die INFOnline mit Ihnen zur Klärung der technischen Umsetzung in Kontakt

      Im Anschluss an die Bestellung werden folgende Voraussetzungen geprüft:

      – Gibt es Gründe, die eine technische Einrichtung verhindern?
      – Sofern Ihr Angebot bei der IVW angemeldet ist: Haben Sie einen genehmigten Ausnahmeantrag der IVW?
      – Sofern Ihr Angebot an den AGOF Studien teilnimmt: Haben Sie einen genehmigten Ausnahmeantrag von der agof?

      Andernfalls wird sich das Customer Service-Team mit Ihnen in Verbindung setzen, um evtl. Probleme zu klären.

 

Bereitstellung

Sobald die oben genannten Voraussetzungen erfüllt wurden, erhalten Sie von INFOnline eine Mail mit allen technischen Informationen zur Einrichtung der NoScript Messung.

Bearbeitungszeit

Die Dauer des beschriebenen Ablaufs beträgt in der Regel 4-8 Wochen.

Laufzeit

Die Laufzeit des Service NoScript-Messung beginnt mit der Bestätigung durch INFOnline an Sie, dass die Einrichtung im Messsystem erfolgt ist und endet mit Kündigung des Services bzw. mit der Kündigung des  Messvertrags für das entsprechende Digital-Angebot.

Kündiung

Die Kündigungsfrist beträgt immer 4 Wochen zum Quartalsende. Es reicht eine E-Mail mit Kündigungsgrund an folgende Adresse: service@infonline.de
Sofern Sie die Messung des Digital-Angebots kündigen, läuft der Service automatisch aus.

Kosten

Alle nachfolgend beschriebenen Preise verstehen sich netto zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Rechnungsstellung erfolgt quartalsweise im Voraus.
Die Kosten für den Service NoScript-Messung werden wie folgt berechnet:

1.) Einrichtung
Für die Einrichtung des Service NoScript-Messung für Ihr Angebot werden einmalig 1.600 € in Rechnung gestellt.
 
2.) Jahresgebühr
Der Betrieb der NoScript-Messung wird mit 1.600 € pro Jahr berechnet.

Technische Informationen

Vorbereitung

Einschränkungen beim Einsatz der NoScript-Messung

Die Messung mittels des NoScript-Tags bringt eine Reihe von Einschränkungen mit sich, welche sich aus der fehlenden JavaScript-Funktionalität ergeben:

  • keine Unterstützung von Befragungen 
  • keine Erhebung von URLs oder Referrern mit datenschutzkonformer automatischer Kürzung 
  • keine Erhebung der Bildschirmauflösung und Farbtiefe  – keine Berücksichtigung von DNT 
  • keine Trennung bei hinter Proxys verborgenen No-Cookie-Clients (iOS-Geräte!) 
  • keine Unterstützung hybrider Apps 
  • verminderte Erkennungsmöglichkeit gefälschter oder automatischer Abrufe
     
    Diese technisch bedingten Einschränkungen haben unter Umständen negative Auswirkungen auf die ermittelten Nutzungswerte Ihres Digital-Angebotes (z.B. geringere Anzahl ermittelter Clients). 

Technische Voraussetzungen

Die Voraussetzung für eine korrekte Messung ist, dass der SZM-Tag 2.0 in der NoScript-Variante gemäß der Dokumentation implementiert wird.
Automatische Reloads, automatische Weiterleitungen und Ähnliches dürfen nicht gezählt werden. Generell gilt, dass pro Aktion nur 1 Page Impression (PI) erzeugt werden darf.

HINWEIS: Bitte beachten Sie die Definitionen der IVW.

Integration

Der SZM-Tag 2.0 für die NoScript-Messung besteht aus einem einfachen http- bzw. https-Aufruf, der in den Body-Teil der Webseite integriert wird.

BODY-EINBINDUNG (http)

<!-- SZM VERSION="2.0" --> 
<img src=“http://de.ioam.de/tx.io?st=angebotskennung&cp=seitencode&mo=0“ width="1" height="1" alt="szmtag" />
<!--/SZM -->

BODY-EINBINDUNG (https)

<!-- SZM VERSION="2.0" --> 
<img src=“https://de.ioam.de/tx.io?st=angebotskennung&cp=seitencode&mo=0“ width="1" height="1" alt="szmtag" />
<!--/SZM -->

HINWEIS

  • Um eine korrekte Messung sicherzustellen, muss der SZM-Tag 2.0 unverändert in den Quelltext der zu messenden Webseite übernommen werden.
  • Nur die angegebenen Variablen dürfen verändert werden.
  • Zeilenumbrüche, Groß- und Kleinschreibungen müssen beibehalten werden!

Bedeutung der Variablen im SZM-Tag

Die nachfolgenden Variablen sind bei der Integration des NoScript-Tags in Ihrer Webseite  entsprechend anzupassen

Kürzel

Bedeutung

Beschreibung

st

Angebotskennung

(site / domain) im Beispiel unter 0 mit angebotskennung markiert

Die Ihrem Digital-Angebot zugeteilte Angebotskennung; die­se wird von INFOnline erstellt und einmalig vergeben; die Kennung ist maximal 8 Zeichen lang.

cp

Code

im Beispiel unter 0 mit seitencode markiert

Der Code kann durch den Anbieter frei definiert werden und dient der Identifizierung seiner vertaggten Seiten im SZM-System.

Der Code ist die Basis für die spätere Kategorien-Zuordnung im Kunden Center der INFOnline (KAT 2.0).

Der Code darf maximal 255 Zeichen enthalten und nur aus alphanumerischen Zeichen bestehen, folgende Sonderzei­chen sind erlaubt: ‚,‘ ‚/‘ ‚-‚ ‚_‘.

Die Summe der aktiven Codes für das Digital-Angebot sollte eine Gesamtzahl von 3.000 nicht übersteigen. Eine Verwen­dung von mehr als 3.000 aktiven Codes ist kostenpflichtig.

HINWEIS: Zu Testzwecken kann „cp“ durch „xp“ ersetzt werden. In diesem Fall werden die Requests vom Messsystem verworfen.

Print Friendly, PDF & Email