Kontakt zur INFOnline

Service Center im Überblick

Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 09:00 Uhr – 18:00 Uhr

Customer Service | e-Mail | 0228 / 41 0 29 77

Service Center IVW digital | e-Mail | 0800 / 58 91 788 

agof service center | e-Mail | 0800 / 41 0 29 77

MMC Service Center Webradio | e-Mail | 0800 / 41 0 29 29

Support

Allgemeine Hinweise zur App-Messung

Sie sind hier:

Wann muss die Library aufgerufen werden ?

Der Aufruf der Funktionen der IOLib innerhalb der App ist an bestimmte Events gebunden. Hierzu werden für die App-Anbieter seitens der AGOF und IVW Vorgaben bzw. Empfehlungen formuliert, an welchen Stellen der App (bzw. bei welchen Nutzer-Aktionen) die SZM-Library aufgerufen werden soll und welche Informationen zu übermitteln sind.

Wo finde ich die Integration Guides für die entsprechenden Betriebssysteme?

Den Guide zur Integration der Libraries finden Sie in links im Menü zum entsprechenden Betriebssystem. Den Link zu den Libraries erhalten Sie bei Einrichtung Ihrer Apps per E-Mail.

Offline-Nutzung

Die IOLib unterstützt die Nutzung mobiler Apps ohne aktive Internet-Verbindung. Die Events der Offline-Nutzung werden gespeichert und bei nächster Gelegenheit (sobald eine Internet-Verbindung besteht) an das Mess-Backend übertragen. Pro Event werden ein Timestamp, der jeweilige InternetConnection-Status sowie weitere Daten erfasst und dokumentieren damit den Zeitpunkt und die Rahmenbedingungen der Offline-Nutzung.

Übertragung der Messdaten

Um die Datenübertragung möglichst effizient zu gestalten und die Offline-Nutzung zu ermöglichen, werden die Messdaten nicht direkt synchron zum Zeitpunkt der Messung an das Backend übertragen, sondern in einer „Messdaten-Queue“ gesammelt.

Der zu übertragende Datensatz wird kontinuierlich mit den neuen Messdaten konkateniert, sobald ein bestimmtes Größenlimit erreicht ist, wird ein neuer Datensatz gebildet und der vorherige Datensatz zum Versand freigegeben.

Der Versand der Daten selbst findet asynchron statt. Dadurch wird die Interaktion des Benutzers mit der App nicht verzögert oder blockiert.

Opt-out-Funktion und Datenschutzerklärung

Die Nutzer einer App müssen darüber informiert werden, dass die App die Nutzeraktionen misst und an das Mess-System der INFOnline überträgt. Für diesen Zweck stellt INFOnline eine Datenschutzerklärung zur Verfügung. Bitte binden Sie diesen Text an entsprechender Stelle in die App ein.

Die Messung erfolgt gemäß EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) grundsätzlich auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses, welches durch eine konfigurierbare Variable (Privacy-Setting) an INFOnline übermittelt wird.

Privacy-Setting bei der Initialisierung der Library:

LIN = „Berechtigtes Interesse“
Vollständige Messung und Nutzung eindeutiger Identifier pro Gerät oder App.

Wenn Sie die Messung nicht auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses gemäß EU-DSGVO durchführen können, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass eine vollumfängliche Messung nach Inkrafttreten der EU-DSGVO ab 25.05. und eine Teilnahme an der agof Studie daily digital facts entsprechend dem heutigen Umfang nur auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses möglich ist. Dies betrifft auch den Einsatz der Library zur In-App-Befragung, die nur im Falle der Messung auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses initialisiert werden darf.

Darüber hinaus muss dem Nutzer eine Opt-out-Funktion gegeben werden. Die Implementierung dieser obliegt dem Entwickler der jeweiligen App. Nach Einbindung der Funktion können die Nutzer der App das Opt-out aktivieren und deaktivieren. Sofern das Opt-out aktiviert wird, wird kein Zählimpuls ausgelöst.

Die technischen Details zur Einbindung der Opt-Out-Funktion sind in Kapitel 3.6.9 (Einbindung Opt-Out-Funktion) aufgeführt.